FAN- UND KOSTÜMGRUPPEN

THE SAARLACCS zu Gast auf der IMPERATHOMAS-CHARITY-CON

 

Der Star Wars - Fanclub Saarland "The Saarlaccs" wird sich mit einem Informationsstand auf unserer Con präsentieren.

 

Der Name setzt sich aus dem Bundesland "SAARland" und der langlebigen, auf vielen Planeten verbreitete Spezies "SarLACC" zusammen (Es handelt sich um ein bis zu 100 Meter langer Allesfresser, der in Erdlöchern lebt).

 

Der Fanclub, von Freunden und deren Familienmitgliedern mit Erlaubnis von Lucasfilm Ltd. 2016 gegründet, hat zwei Interessen: Star Wars und Charity. Wobei sie die Charity-Projekte "Mission Orange" und "Imperathomas" mit sehr viel Engagement angehen. Thomas Dommerdich (Imperathomas) und Hans-Georg Panczak sind neben vielen anderen Persönlichkeiten Ehrenmitglieder im Fanclub. Darauf sind sie bei den Saarlaccs besonders stolz.

 

Der Fanclub freut sich über reichlich Kontakt mit anderen Fans. Besucht sie an ihrem Infostand auf der Imperathomas-Charity-Con am 03.November 2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

 

www.saarlaccs.de


MANDALORIAN MERCS COSTUME CLUB JAI´GALAAR zu Gast auf der IMPERATHOMAS-CHARITY-CON

 

Der Jai‘galaar Clan ist der einzige deutschsprachige Ableger des „Mandalorian Mercs Costume Club“ (MMCC) und umfasst Deutschland und Österreich.

 

Die Mandalorian Mercs sind eine weltweit agierende Star Wars Kostümorganisation, die sich aus Star Wars Fans zusammensetzt und sich ausschließlich den mandalorianischen Kriegern gewidmet hat. Die wohl bekanntesten Mandos sind Jango und Boba Fett, denen viele Fans aus den Filmen ein Begriff sein dürften.

 

Ein besonderes Augenmerk wird auf die Qualität und Detailtreue der Rüstungen gelegt. Unter Beachtung hoher Qualitätsstandards ist es das Ziel eines jeden Mitglieds, eine Rüstung zu kreieren, die jederzeit in einem Star Wars Film eingesetzt werden könnte.

 

Im MMCC gibt es verschiedene Brigaden mit diversen Klassifizierungen seiner Kämpfer. Man findet dort beispielsweise „Force Hunter“, die mit Vorliebe Jedi jagen. Es gibt die „Heavy Weapons“ mit denen man sich sicherlich auch nicht auf ein Duell einlassen sollte, was bereits der Name dieser Brigade aussagt. Natürlich gibt es noch viele weitere Spezialisierungen innerhalb der Mercs. Zusammen bilden Sie eine nahezu unschlagbare Einheit.

 

Der Name „Mandalorian Mercs“ setzt sich aus dem Volk, den Mandalorianern, und dem englischen Wort „Mercenaries“, was Söldner bedeutet, zusammen. Wir sind also zumeist der Freund derer, die am meisten dafür bezahlen!

 

Der Jai´galaar Clan freut sich auf euch. Besucht den Costume Club an Ihrem Infostand auf der Imperathomas-Charity-Con am 03.November 2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

 

www.mandalorianmercs.org
www.facebook.com/jaigalaar/


IMPERIALES ZENTRUM WESER-EMS (IZWE) zu Gast auf der IMPERATHOMAS-CHARITY-CON

 

Der im Nordwesten Deutschlands beheimatete IZWE ist ein Kostümclub von Fans für Fans. Wobei die Kostüme keinesfalls nur in eine Richtung gehen. Eine bunte Mischung mit Kostümen von der hellen und von der dunklen Seite der Macht zeichnet das Imperiale Zentrum aus.

 

Kostümiert als Jedi, Sith, Pilot oder Stormtrooper treten sie bei diversen Events, wie z.B. Stadtfesten oder auch bei Kinopremieren auf und führen Lichtschwertkämpfe zur Bewunderung der Besucher auf.

 

Wir sind schon gespannt auf das zurzeit laufende Projekt bei der IZWE. Ein kurzer Fanfilm steht auf dem Programm. Da sind sie bei der Charity-Con gerade richtig: Jörg Steegmüller berichtet über seinen Fanfilm „Spielball der Mächte“ und unser Orga-Team-Mitglied Andreas Klettke arbeitet an „Descendants Of Order 66“. Da gibt es bestimmt viel Gesprächsstoff.

 

Auf der Charity-Con wird das IZWE mit einem Stand vertreten sein und einiges an SW-Merchandising präsentieren. Und vor der Fotoleinwand habt ihr die Möglichkeit euch mit Darth Vader fotografieren zu lassen.

 

Das Imperiale Zentrum Weser-Ems freut sich auf euch. Besucht den Kostümclub an Ihrem Infostand auf der Imperathomas-Charity-Con am 03.November 2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

 

www.izwe.de


CANTINA BASE 7-17 zu Gast auf der IMPERATHOMAS-CHARITY-CON

 

Einmal im Monat treffen sich Star Wars - Fans aus Münster und Umgebung zu einem Stammtisch. Das Thema Star Wars ist natürlich allgegenwärtig. Aber nicht nur. Auch über anstehende Events, private Aktivitäten und vieles mehr wird gesprochen, diskutiert und viel gelacht.

 

Die Cantina Base 7-17 ist in Münster ein fester Bestandteil diverser Aktivitäten. Im Allwetterzoo Münster ist sie bei Events, wie z.B. Nachts im Zoo oder auch beim galaktischem Tag, nicht wegzudenken. Gerne werden sie von Unternehmen für Promotion- und Werbeaktionen gebucht und unterstützen andere Cosplay-Gruppen bei Events und Veranstaltungen.

 

Aber ganz besonders wichtig ist ihnen ihre Arbeit im Bereich Charity. Von Beginn an unterstützen sie den Imperathomas bei seinen Spenden- und Tombolaaktionen für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe. Sie besuchen Kinder auf der Onkologiestation des Universitäts-Krankenhauses Münster und anderen Krankenhäusern und Einrichtungen. Das ist ihnen besonders wichtig. Die Kinder vergessen für einen Augenblick ihre Krankheit.

 

Privat treffen sie sich um an Kostümen, Props oder anderen Dingen zu basteln und zu schneidern. Gemeinsam sieht man sich Star Wars Filme an. Der Gang ins Kino, um den neuesten Film der Saga anzuschauen, ist natürlich in der Gruppe ein Muss.

 

Die Gruppe ist mittlerweile zu einer kleinen Familie zusammengewachsen und man freut sich über jedes neue Mitglied. Das tragen von Kostümen ist hierbei nicht zwingend vorgeschrieben. Der Spaß steht im Vordergrund und ein offener, freundlicher und ehrlicher Umgang ist viel wichtiger.

 

Auf der Charity-Con wird die Cantina Base 7-17 mit einem eigenen Stand vertreten sein.

 

Die Cantina Base 7-17 freut sich auf euch. Besucht den Fan- & Kostümclub an Ihrem Infostand auf der Imperathomas-Charity-Con am 03.November 2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

 

www.facebook.com/CantinaBase717/
www.cantina-base.de


JAWA ADVENTURES zu Gast auf der IMPERATHOMAS-CHARITY-CON

 

In ihren Herzen war schon immer der Wunsch etwas Gutes zu tun – etwas zu bewegen. Nach dem Motto „Wahre Liebe hat Pfötchen“ legen sie ihren Fokus auf die Dankbarkeit der Tiere. Seit der Gründung im August 2017 sammeln sie Spenden für Tierschutzorganisationen.

 

Aber sie lieben natürlich ihr Cosplay. Sie verkörpern nicht nur Jawas – sie sind wohl auch welche. Zumindest im Inneren ihres Herzens möchten sie wohl Jawas sein – denn sie lieben diese rund einen Meter große, intelligente Nagetierähnliche Spezies über alles.

 

Für wohltätige und allgemeinnützige Zwecke schlüpfen sie in ihre selbstgemachten Kostüme und sorgen für Aufmerksamkeit und strahlende Kinderaugen.

 

Die Kostüme werden bei ihnen komplett in Eigenregie geplant und umgesetzt. Als Vorlage dienen ihnen Screenshots aus den originalen Filmszenen. Ziel ist es natürlich, so authentisch wie nur möglich seinen Jawa zu verkörpern.Dazu nutzen sie verschiedene Materialien und Bezugsquellen aus aller Herren Länder. Da jeder seinen eigenen Jawa umsetzt, unterscheiden sich ihre Kostüme unter Umständen optisch doch sehr. Beschaffenheit der Robe oder deren Farbe wie auch der „Schmutz“ an den Roben sind individuell. Doch eines haben ihre Kostüme gemeinsam: Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut um diese Kostüme so hochwertig, wie nur möglich zu kreieren.

 

Auf der Charity-Con werden die Jawa Adventures mit einem eigenen Stand vertreten sein.

 

Die Jawas freuen sich auf euch. Besucht den Kostümclub an Ihrem Infostand auf der Imperathomas-Charity-Con am 03.November 2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

 

www.facebook.com/jawaadventures/


OUTER RIM CHARITY BASE auf der IMPERATHOMAS-CHARITY-CON

 

Ansässig ist die Outer Rim Charity Base, kurz ORCB, am Niederrhein. Aber gerne nimmt die Kostüm- und Cosplaygruppe auch an Events in entfernteren Regionen teil.

 

Besonders wichtig sind ihnen ihre Charity-Aufgaben. Sie unterstützen die Kinderkrebsklinik in Köln und die Tierauffangstation in Rheinberg. Aber auch anderen Gruppen stehen sie bei deren Charity-Events helfend zur
Seite.

 

Möchtest du Cosplayer oder Mitglied einer Kostümgruppe werden? Die ORCB unterstützt dich beim Einstieg in die „neue Welt“. Sie helfen dir beim Kostüm- und Requisitenbau und geben wertvolle Tipps, wie man auch mit einem kleinen Budget dieses tolle Hobby ausüben und erleben kann. In der Gruppe ist vom Lichtschwert-Bauer bis zum Kostüm-Schneider alles vertreten.

 

Getreu ihrem Motto „Wir lassen Niemanden zurück, der sich unserer Gemeinschaft anschließen möchte“ werden Menschen mit Handicap vollends in die Gruppe integriert. Aus Gemeinschaft entsteht Hoffnung. Denn jeder, egal ob Alt oder Jung, Arm oder Reich, Gesund oder gehandicapt kann zu solch einer Kostümgruppe beitragen.

 

Auf der Charity-Con wird die Outer Rim Charity Base mit einem eigenen Stand vertreten sein.

 

Die ORCB freut sich auf euch. Besucht den Kostümclub an Ihrem Infostand auf der Imperathomas-Charity-Con am 03.November 2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen.

 

www.facebook.com/Outer-Rim-Charity-Base-1030033817089848/
https://o-r-c-b.de.tl/Startseite.htm